Joseph Freiherr von Eichendorff

Joseph von Eichendorff

Joseph wurde 1788 auf Schloß Lubowitz bei Ratibor geboren. Er absolvierte ein Studium der Rechte in Halle. 1813 - 1815 nahm er an den Befreihungskämpfen teil bis er endlich 1821 Regierungsrat in Westpreußen wird. Ab 1831 ist Eichendorff am Kulturministerium im Berlin beschäftigt bis er dann 1857 in Neiße stirbt.Joseph ist der Sohn einer oberschlesieschen Landadels Familie. Durch den Krieg haben sie alles verloren, und so war er gezwungen in den preußischen Staats- dienst zu treten. In seinen Gedichten beschrieb er das Leben eines Adelmannes, so wie er es als Kind erlebt hatte.Eichendorff ist einer der volkstümlichen Lyriker, in seinen Erzählungen steht das Lyrische im Vordergrund. In seinen Gedichten ist immer das eigene Erlebnis die Grundlage.

Wichtige Werke:

Bernhard Lazar
Bernhard Lazar